Erstellen Sie eine Umgangsregelung für ein oder mehrere Kinder

Sie können den Kalender am effektivsten nutzen, wenn ihm eine Umgangsregelung zugeordnet wurde. Sie können verschiedene Umgangsregelungen für das einzelne Kind einrichten oder eine bestehende Regelung flexibel anpassen.
Jedes Kind hat seine eigene Umgangsregelung. Auf diese Weise können Sie verschiedene Regelungen für Ihre Kinder treffen. Falls nötig können Sie die Betreuung an Kalenderereignissen für einen einzelnen Tag ändern.
Das Tauschen der Betreuung an Kalendertagen, ohne besonderes Ereignis ist aber gleichermaßen möglich. 

Eine Umgangsregelung erstellen
Um eine Umgangsregelung für ein Kind zu erstellen, müssen Sie folgendes tun:

1. Öffnen Sie das Menü oben links und klicken Sie auf Umgang

2. Wählen Sie ein Kind aus. Sie bekommen alle Kinder angezeigt, die für Ihr Zuhause angemeldet sind. Wählen Sie das Kind aus, für das zunächst eine Umgangsregelung festgelegt werden soll.

3. Sie werden nun aufgefordert eins der gängigen Umgangsregelungs-Modelle auszuwählen. Falls sich Ihre Umgangsregelung nicht unter den Modellen findet, können Sie den Punkt "Angepasst" auswählen, der als letzter unten in der Liste aufgeführt ist. 

4. Wählen Sie die Periode aus, für die die Regelung gelten soll, und wie die Betreuung aufgeteilt werden soll. Sie bekommen jetzt angezeigt, über wieviele Wochen Ihre eigene Regelung gültig ist. Ein farbiger Punkt zeigt Ihnen an, dass Sie die Betreuungspflicht an den markierten Tagen haben. Sollten Sie tauschen wollen, weil z.B. Sie die 6 Tage in einer 8/6 Regelung haben sollten, einfach auf den Doppelpfeil rechts oben klicken. 

5. Wochen hinzufügen/entfernen: Falls Sie eine Umgangsregelung haben, die für mehr als zwei Wochen gilt, wo Sie also beispielsweise die Kinder über einen Zeitraum von drei Wochen betreuen, können weitere Wochen hinzugefügt werden. Wählen Sie dazu zunächst das „Angepasst Modell“ aus oder klicken Sie bei einem der gängigen Modelle auf einen farbigen Punkt, so dass Sie die Regelung individuell anpassen können, indem sie mit dem -– Wochen entfernen, mit dem + Wochen hinzufügen.

5. Klicken Sie anschließend auf das Häkchen rechts oben und legen sie das Startdatum fest, ab wann die Umgangsregelung greifen soll. Beachten Sie, dass, falls Sie eine 2-Wochen-Regelung an einem Mittwoch starten lassen, Montag und Dienstag dieser ersten Woche nicht in die Betreuung eingeschlossen sind. Hinweis: Bei dem Erstellen einer Regelung oder einer Änderung wird der andere Elternteil stets informiert.

Fandt du dit svar?